Donnerstag, 16. Februar 2012

Quizfragen - Alltag der Haie

Der Alltag im Leben eines Hais

Wie kommunizieren Haie miteinander?
Man weiss es nicht genau, wie sie kommunizieren. Haie haben keine akustische Sprache, aber sie sprechen vermutlich durch ihren Körper. Weiße Haie treten oftmals in Gruppen auf, da müssen sie aller Wahrscheinlichkeit nach miteinander kommunizieren. Es gibt natürlich viele Theorien. Viele Forscher gehen zurzeit von sogenannten morphischen Feldern aus. Sie kennen dieses Phänomen in Vogelschwärmen, innerhalb derer auf einen einzigen Flügelschlag reagiert wird. Wenn ein Vogel falsch flöge, würde der gesamte Schwarm abstürzen. Ähnliches gibt es bei Fischschwärmen zu beobachten. Früher hat man gedacht, dass es die Druckwellen sind, die die anderen lenken. Heute weiß man, dass die Reaktion schneller ist als eine Druckwelle, was die Erklärung der morphischen Felder wahrscheinlich macht. Man kann sich das Prinzip wie eine Art überbegriffliche Gedankenübertragung vorstellen. Bei Vögeln ist es bewiesen. Bei Haien steht die Forschung ganz am Anfang.
Wie bewegen sich Katzenhaie und Bambushaie fort?
Sie bewegen sich in einer eher schlängelnde Bewegung fort. Durch pendelnde seitliche Schwanzschläge.

Wie alt können Katzenhaie werden?
Katzenhaie werden bis zu 8 Jahre alt.

In welchen Gewässern lebt der Schwarzspitzenriffhai?
Der Schwarzriffhai lebt meist in flachen Gewässern. Das Verbreitungsgebiet des Schwarzspitzen-Riffhais ist der Indische Ozean, entlang der südafrikanischen Küste bis zum Roten Meer und entlang der indischen Küste. Des Weiteren kommt er vor Madagaskar, den Seychellen und den Malediven, Thailand, Japan, den Philippinen, Australien (ohne Südaustralien) und vielen Inselgruppen des westlichen Zentralpazifiks vor.  Im östlichen Mittelmeer kommt er als Neozoon vor, in welches er wahrscheinlich durch den Suezkanal eingewandert ist.

Können Haie ertrinken?
Haie gehören zu den Fischen, welche ihre Kiemen nicht aktiv bewegen können.
Wenn das Wasser also um die Kiemen herum steht, ertrinken sie. Denn das Wasser enthält irgendwann keinen Sauerstoff mehr.  Haie sind gezwungen, ständig zu schwimmen oder in der Strömung zu schlafen, auf diese Art werden die Kiemen auch ständig umströmt. Fische mit verklebten Kiemen oder die stark von Parasiten befallen sind, können auch ertrinken.
Wenn Haie in Fischernetze geraten, dann ertrinken sie.

Was sind die Lorenzinischen Ampullen?
Die Lorenzinischen Ampullen sind Sinnesorgane unter der Haut am Kopf von Haien, Rochen und Seekatzen. Diese Tiere können damit hauptsächlich elektrische Felder und Temperaturunterschiede wahrnehmen.
Wie viele Zähne kann ein Hai in seinem Leben bekommen?
Die Zähne der Haie reichen ein Leben lang. Sie wachsen ständig nach. Zwar hat jede Haiart, je nachdem von was sie sich ernährt und wie sie jagt, anders geformte Zähne - aber alle haben ein Gebiss, das ständig "Zähne nachlädt". Wie ein Gewehr. Deshalb heißt das Gebiss der Haie auch Revolvergebiss.
Hinter jeder Zahnreihe wachsen in einer Zahnbildungsgrube gleich mehrere neue Zahnreihen. Fällt ein Zahn aus oder bricht er ab, klappt der neue Zahn von hinten nach vorn aus dem Kiefer. Zack - die Lücke ist gefüllt. Je nach Haiart gibt es mehrere oder nur eine Zahnreihe. So hat der Tigerhai nur eine, der Katzenhai aber drei.  Ein Tigerhai benötigt in zehn Jahren etwa 1 400 Zähne. Und junge Zitronenhaie wechseln ihre vorderste Zahnreihe jede Woche aus.

In welchem Gewässer findet ihr die nächsten Haie?
Im Aquarium der 2b - Und dann noch im Mittelmeer, Nordsee und Ostsee. Haie findet man bevorzugt in dunklen Gewässern. 

Machen Haie Frühstück?
Da Sie nicht schlafen frühstücken Sie auch nicht. Die meisten Haie fressen nur nachts.

Keine Kommentare:

Kommentar posten